Dämmerschlafnarkose


Es erscheint von Fall zu Fall sinnvoll, Eingriffe unter Sedierung vorzunehmen, bei denen unsere Patienten in einen Dämmerschlaf versetzt werden. Dabei nehmen sie ihre Umgebung schemenhaft wahr und sind für das Team ansprechbar. Das Schmerzempfinden wird ausgeschaltet und der Patient erholt sich sehr schnell nach dem Eingriff.

Mit Hilfe der Analgosedierung (Dämmerschlaf), die in Zusammenarbeit mit unseren kooperierenden Anästhesisten durchgeführt wird, wird nicht nur das Schmerzempfinden ausgeschaltet, sondern auch das Erleben von Stress und Angst vor dem Eingriff vermieden. Aus diesem Grund setzen wir diese Art von Sedierung in unserer Gemeinschaftspraxis in Wiesbaden nach Absprache bei der Behandlung von Angstpatienten ein.

Der betreuende Anästhesist verabreicht dem Patienten eine Kombination von Schlaf- und Schmerzmitteln, die ihn in den Dämmerzustand versetzt. Die Dosis wird so gewählt, dass die Medikamente schnell wieder vom Körper abgebaut werden können und der Patient sich zügig von dem oralchirurgischen Eingriff erholt. Für die Steuerung und Überwachung des Dämmerschlafs ist der Anästhesist zuständig.

Gerne erläutern wir Ihnen die Dämmerschlafnarkose in einem persönlichen Gespräch. Kontaktieren Sie uns – das zahnärztlich-oralchirurgische Team in Wiesbaden hilft Ihnen weiter.

Weiter zur: Fissurenversiegelung
  
Dämmerschlafnarkose